Uetli​­berg Double

Kein anderer Berg in der Region ist von einem ähnlich dichten Weg-Netz überzogen wie der Uetliberg. Aber auch auf keinem müssen so viele Besucher aneinander vorbei geführt werden. Der «Uetliberg Double» führt eher abseits der stark frequentierten Hauptwanderwege zweimal auf den Stadtberg und auf dem herausfordernden Antennen-Trail sowie auf dem flowigen Maas-Trail wieder hinunter in die Stadt.

Mädiker-Trail

Ich beginne die Tour auf der Südseite des Hauptbahnhofes Zürich, unmittelbar bei Gleis 3. Zuerst folge ich kurz dem rechten, dann dem linken Sihlufer und passiere das Theater Gessnerallee, das Hallenbad City, die Sportanlage Sihlhölzli und das Sihlcity bevor ich auf der von Hündelern stark genutzten Allmend, die Sihl erneut quere und über den Höckler stetig zum südlichen Uetliberggrat aufsteige. Kurz bevor ich den Gratweg erreiche, biege ich rechts in ein kurzes Singletrail-Wegstück ein, das mich via Mädikerboden ein bisschen weiter nördlich dann doch auf den Gratweg bringt. Von da geht es vorbei an vielen Spaziergängern zum Uto Staffel und über die steile Rampe hoch zum Uto Kulm.

Antennen-Trail

Nach einem genussvollen Blick über die Stadt, den Zürichsee und die Albiskette, montiere ich Handschuhe und Protektoren, senke die Sattelstütze und stürze mich in den Antennen-Trail hinunter Richtung Triemli. Kurz über dem Spital Triemli endet der Trail bei einem Brunnen, bei welchem ich meine Wasserreserven noch einmal auffülle und dafür sorge, dass sich mein Puls von der zügigen Abfahrt langsam wieder erholt. Dann geht es über den Schlittelweg und später über gut fahrbare Uphill-Trails noch einmal den Uetliberg hinauf bis zur SZU-Station Ringlikon.

Maas-Flowtrail und Chalberhau-Trail

Gleich auf dem Perron der Station Ringlikon markiert ein gelber Wanderweg-Wegweise den Einstieg in einen Singletrail Richtung Birmensdorf. Diesem folge ich, rumple im Waldstück kurz vor Waldegg über einige Treppenstufen, quere die erste Autostrasse und über eine nächste Treppe runter zum Einstieg in den Maas-Flowtrail. Hinter dem Coop Risi erreiche ich wieder die Hauptstrasse, welche ich erneut überquere und über Felder und Wiesen in den Wald oberhalb von Uitikon gelange. Kurz vor Albisrieden geniesse ich die letzte Trailpassage hinunter in die Stadt und fahre dann via Triemli und Goldbrunnenplatz zurück an den Hauptbahnhof.

Route und Höhenprofil

Touren-Info

Distanz: 28.0 Kilometer
Dauer: 2:30 Stunden
Höhendifferenz: 860 Höhenmeter

Singletrail-Highlights:
– Mädiker-Trail zum Uetliberg-Gratweg
– Triemli-Biketrail von der Fernseh-Antenne hinunter zum Spital Triemli
– Flowtrail durch den Maas-Wald zwischen Ringlikon und Birmensdorf
– Chalberhau-Trail runter nach Albisrieden

Anreise/Startort: Zürich Hauptbahnhof

Karten:
– Swiss Singletrail Map, 5 Züri, 1:50’000
– Swisstopo 1091 Zürich, Landeskarte 1:25’000

GPX-Track für «Uetliberg Double»

Gratis – Track herunterladen